Google+ Sue Timeless: [Rezension] "SILBERSCHWINGEN 1 - Erbin des Lichts" von Emiliy Bold
Samstag, 10. Februar 2018

[Rezension] "SILBERSCHWINGEN 1 - Erbin des Lichts" von Emiliy Bold

"SILBERSCHWINGEN 1 - Erbin des Lichts", Emily Bold

Verlag: Planet! (Thienemann Esslinger Verlag)

Hardcover mit Schutzumschlag, 400 Seiten

ISBN: 978-3522505772

empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

16,00€

erscheint am: 13.02.2018


 Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.




 Jaaaaaaa... ich gestehe ich liebe dieses unglaublich schöne Cover und wusste schon, dass ich dieses Buch habe MUSS, bevor ich überhaupt den Klappentext gelesen hatte.

Ich bin halt auch nur ein Mädchen und rosa und Glitzer ziehen einfach ;)

Allerdings konnte mich dieses Schmuckstück beim Lesen absolut davon überzeugen, dass es auch verdammt überzeugende innere Werte hat!




Thorn ist die Protagonisten von Emily Bolds neuestem Buch und sie ist eigentlich ein normales, fast sechzehnjähriges Mädchen.



Eigentlich...! 


Kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag erfährt sie nämlich, dass sie ein Halbwesen ist. Halb Mensch, halb Silberschwinge. Halbwesen dürfen überhaupt nicht existieren, vor allem, weil es Silberschwingen verboten ist, sich mit Menschen einzulassen.
An ihrer Seite ist Riley, ein rebellischer Silberschwinge, der die Regeln und Gesetzte seiner Art satt ist und der es sich zur Aufgabe gemacht hat Thorn zu beschützen.

Doch die obersten Silberschwingen können Thorns Existenz nicht dulden und sie wird von dem Gutaussehenden Lucien gefangen genommen. Lucien verachtet Thorn zutiefst, aber trotzdem gibt es plötzlich eine ungeahnte Verbindung zwischen den beiden...

Vielleicht mag sich "Silberschwingen" im ersten Moment nach einem Klischeebelasteten Jugendbuch anhören, aber das ist es wirklich überhaupt nicht.

Obwohl wir hier das junge Mädchen finden, deren Leben sich plötzlich auf fantastische Weise verändert, mysteriöse Wesen unbemerkt unter uns Leben und auch ein Bad Boy nicht fehlt, ist es der Autorin gelungen eine faszinierende und andersartige Geschichte zu erzählen.

Thorns Angst und Zerrissenheit wird glaubhaft beschrieben und durch die Ich- Erzählform habe ich ihre körperlichen Schmerzen beinahe mitgefühlt. Emily Bolds Schreibstil ist wunderbar flüssig und bildhaft,so dass ich mir den Zauber von London und das Gefühl der fedrigen Schwingen wunderbar vorstellen konnte.

Lucien ist der perfekte Gegenpart zu der sympathischen Thorne. In manchen Momenten habe ich ihn einfach nur gehasst und hätte ihm am liebsten seine Flügel gestutzt, aber in anderen Situationen beschwert er auch wundervolle "hach" - Momente 💗

Da das gesamte Buch abwechselnd aus Thorns und Luciens Sicht geschrieben ist, kann man sich als Leser prima in beide Seiten hineinversetzten und kann die gegensätzlichen Ansichten der zwei Protagonisten sehr gut verstehen.

Für mich ist Silberschwingen ein traumhaftes Jugendbuch, mit tollen und unvorhergesehenen Fantasyelementen.

Wer noch Sorge vor Engelsgeschichten hat: Silberschwingen sind KEINE Engel ;)










Silberschwingen ist ein grandioser erster Teil, der mich durch seinen emotionalen und mitreißenden Schreibstil absolut begeistert hat!
Liebenswerte Charaktere und ein schwarzgeflügelter Fiesling, den man trotzdem nicht so richtig hassen kann, runden diese gelungene Geschichte ab und lassen mich den zweiten Teil kaum erwarten!





1 Kommentar:

  1. Danke für die tolle Rezi. ^^
    Jetzt bin ich nur noch neugieriger☺

    AntwortenLöschen