Google+ Sue Timeless: November 2017
Sonntag, 26. November 2017

[Rezension] "Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger" von Sabine Städing

Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger, Sabine Städing


Verlag: Baumhaus

Hardcover, 272 Seiten

ISBN: 978-3-8339-0467-7

empfohlenes Alter: ab 10 Jahren 

12,00€



Moment mal! Seit wann können Schädel knurren? Dem 12-jährigen Johnny läuft es kalt den Nacken runter, als ihn der Totenkopf anquatscht, den er im Moor gefunden hat. Als hätte er mit dem zickigen Geistermädchen und dem grölenden Highlander auf seiner Burg nicht schon genug Spuk am Hals! Doch der Totenkopf entpuppt sich als Profi in Sachen Gruselbekämpfung und hilft Johnny dabei, der mutigste Geisterjäger zu werden, den die Welt je gesehen hat!



Johnny Sinclair lebt auf einer gruseligen Burg Namens "Greyman Castle" und trägt nicht nur einen ähnlichen Namen wie der berühmt berüchtigte John Sinclair, sondern möchte auch einmal den gleichen Beruf erlangen, wie sein Namensvetter.

Die Geister auf seiner Heimatburg kann nämlich nur er sehen und Johnny hat keine Lust mehr sich von den Spukgestalten ärgern zu lassen.

Gemeinsam mit dem sprechende Totenschädel Erasmus und seinem zuerst skeptischen besten Freund Russell stellt er sich der Aufgabe, der beste Geisterjäger der Welt zu werden. So heißt es erst einmal viele neue Methoden zu erlernen und später auch auf Geisterjagd zu gehen.

Sabine Städing hat es geschafft eine Altersgerechte Gruselgeschichte zu schreiben, die mir als Erwachsene genauso viel Freude bereitet hat, wie meinem 10 jährigen Sohn.

Liebevoll gestaltete Charaktere und eine gute Portion Humor werden zu einer spannenden und gruseligen Geschichte verwoben, die einen von Anfang bis Ende fesselt!

Abgerundet wird der bildhafte Schreibstil der Autorin durch tolle passende Illustrationen von Mareikje Vogler.

 Johnny Sinclair ist der perfekte Gruselspaß für große und kleine Leser. Die Altersgerechte Schreibweise eignet sich prima für eigene Lesestunden für Kinder ab 10 Jahren, hat mir aber auch als Erwachsene sehr gut gefallen und mich durchgehend gefesselt.

Ich freue mich schon auf neue gespenstische Abenteuer mit Johnny!





[Rezension] Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüfelnase (Band 5) von Sabine Städing

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase (Band 5), Sabine Städing

Verlag: Boje

Hardcover, 208 Seiten

ISBN: 978-3-414-82488-2

empfohlenes Alter: ab 8 Jahren

13,00€ 




Ein neues Abenteuer rund um Apfelhexe Petronella Apfelmus. Herbstzeit ist Bastelzeit. Und auch in Petronellas Garten geht es hoch her. Zusammen mit den Zwillingen, Hirschkäfer Lucius und den Apfemännchen wird gebastelt, was das Zeug hält. Doch am nächsten Tag sind die Apfelmännchen plötzlich verschwunden. Was ist bloß mit ihnen passiert? Dank Luis und seinem Detetikvset kommen Petronella und ihre Freunde schnell dahinter, dass die Apfelmännchen entführt wurden. Und Ferienhund Bello hilft ihnen mit seiner Schnüffelnase zum Glück auf die richtige Fährte. Tief in den Wald hinter Petronellas Garten ...
Wieder mit vielen liebevollen schwarz-weiß Illustrationen von Sabine Büchner 
Band 5 der Bestseller-Serie für Mädchen und Jungen
 
 

Petronella Apfelmus ist uns bisher nicht bekannt gewesen, da meine Jungs Büchern mit weiblichen Protagonisten immer etwas skeptisch gegenüber stehen.
Meinem Kleinsten (7 Jahre) hat das hübsch gestaltete Cover und die detailreichen schwarz-weiß Bilder im inneren des Buches aber direkt neugierig gemacht und so haben wir uns sehr auf die 5. Geschichte der kleinen Hexe Petronella gefreut.

Petronella Apfelmuss bekommt Hilfe von den Apfelmännchen, da sie ihr Dach nicht durch Zauberei reparieren kann. Doch plötzlich sind die hilfsbereiten Apfelmännchen verschwunden und gemeinsam mit den Zwillingen Luis und Lea und dem Gasthund Bello machen sie sich auf eine abenteuerlich Reise...

Sabine Städings Geschichte ist zauberhaft erzählt, steckt voller Fantasie und schönen Einfällen. Der Schreibstil ist für Kinder gut verständlich und durch die angenehm große Schrift ist das Buch auch prima zum selber Lesen geeignet.

Die Geschichte hat uns sehr viel Spaß gemacht und beim Vorlesen haben sich nachher auch meine beiden Größeren Jungs dazu gestellt. Vor allem der Hund Bello hat viele Sympathiepunkte gesammelt, aber auch die Hexe Petronella hat für Begeisterung gesorgt.

Der humorvolle und sehr bildhafte Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, so dass ich die Hexengeschichte für Jungs und Mädchen gleichermaßen empfehlen kann.



Zauberhafte Charaktere, mit einer fantasievollen Geschichte, die durch ihren humorvollen und bildhaften Schreibstil kleine wie größere Kinder gleichermaßen begeistern können.





Freitag, 24. November 2017

[Rezension] Drachenreiter - Die Vulkan Mission - Hörspiel von Cornelia Funke

Drachenreiter - Die Vulkan Mission - Hörspiel von Cornelia Funke


Label: Atmende Bücher

Format: Doppel-CD

empfohlenes Alter: ab 6 Jahren

11,99€ 




Hörspiel mit fantastischer Musikbegleitung & einmaliger Geräuschkulisse

Ein neues Abenteuer um die Mitglieder des FREEFAB-Teams! Ein fantastisches Ensemble aus Hörspielsprecher-Legenden, prominenten Gaststimmen und neuen Schauspiel-Talenten haucht den Helden und Bösewichten Leben ein. Wie schon bei »Die Feder eines Greifs« nimmt dabei auch Cornelia Funke selbst eine Sprechrolle ein. Begleitet wird die spannende Reise durch Luft, Wasser und Vulkan von einem abwechslungsreichen Soundtrack aus Rocksongs und filmischer Musik, während eine aufwendig gestaltete Geräuschkulisse die magischen und bisweilen gefährlichen Ereignisse mal realistisch, mal zauberhaft illustriert. Ein Hörschatz für junge und junggebliebene Fantasy-Fans ab 6 Jahren!



Auch wenn ich die Drachenreiter Bücher nicht gelesen habe, steht Cornelia Funke für mich trotzdem für phantastische Geschichten und zauberhafte Spannung!

Auf das Spin Off zu ihrer Buchreihe war ich also sehr gespannt und da mein Mittlerer Sohn Ben heißt habe ich mich umso mehr gefreut, dass das neueste Hörspiel des Atmende Bücher Labels bei uns als Rezensionsexemplar einziehen durfte.

Dieses neue Abenteuer der "Organisation zum Schutz aller Fabelwesen" (kurz FREEFAB) war für mich und auch meine Jungs auch ohne Vorkenntnisse prima zu verstehen und auch wenn alle Charaktere für uns neu waren haben wir sie sehr schnell in unser Herz geschlossen.

Überall auf der Welt verschwinden Fabelwesen und schon bald stellt das FREEFAB ein Team bestehend aus Homunkulus Fliegenbein, Koboldmädchen Schwefelfell und der fliegenden Abenteuerratte Lola Grauschwanz zusammen um in Island nach den Ursachen zu forschen.

Ein gefährliches Abenteuer in den Tiefen eines Vulkans wartet auf die Drei und es hat uns wahnsinnig viel Spaß gemacht der spannenden Geschichte zu folgen.

In dem 90 minütigen Hörspiel begeistert aber nicht nur die fantasievolle Geschichte von Cornelia Funke, sondern auch die tolle Auswahl an Sprechern und wundervoller Musik!


Rainer Strecker, Kathrin Angerer, Hans Peter Hallwachs, Bjarne Mädel und Henning May und sogar Cornelia Funke selbst hauchen den Charakteren Leben ein und machen das Hörspiel zu einem gigantischen Hörerlebnis. Untermalt wird alles durch Lieder, Musik und passende Geräusche, so dass die Geschichte auch für Jüngere Zuhörer durchgehend interessant und fesselnd bleibt.





Ein zauberhaftes Hörspiel für die ganze Familie! Wundervolle und Fantastische Wesen, wie man sie von Cornelia Funke gewohnt ist werden mit liebevoll gestalteten Charakteren zu einer spannenden und abenteuerlichen Geschichte verwoben, die mich absolut begeistert hat.



Neben den tollen Sprechern und der unglaublich schönen Musik ist das Hörspiel auch optisch ein absolutes Highlight! Wenn man die Hülle aufklappt befindet sich im inneren nämlich ein wunderschön illustrierter 3D Vulkan, der nicht nur meine Jungs begeistert hat ;)






 


Dienstag, 7. November 2017

[REZENSION] "Viel näher als zu nah" von Angela Kirchner



Verlag: Dressler

Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 978-3791500577

empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre

16,99€ 



Am Anfang war der Knall. Es ist diese Nacht, diese Party, die alles verändert im Leben von Fey und Lucas. Fey und ihre Freundin wollen eigentlich nur nach Hause und geraten mitten rein in das Motorradrennen von Lucas und Ben, mitten rein in den Unfall. Mitten rein in ein neues Leben. Und dann treffen Fey und Lucas sich wieder. Obwohl sie sich hassen sollten, sprüht es Funken, und nicht nur vor Wut!

Modern, eindringlich und ungeschminkt: Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, erzählt aus zwei Perspektiven.

Wahrscheinlich kennt jeder von uns diese blöd klingende Aussage: "Einfach zur falschen Zeit am falschen Ort" und vielleicht haben auch einige schon so eine Situation erlebt...

Die beiden Protagonisten Lucas und Fey hätte dieser falsche Moment allerdings beinahe ihr Leben gekostet und beide gehen auf unterschiedliche Art damit um.

Der Beginn der Geschichte hat mich Anfangs etwas überrascht, denn Lucas kommt als erstes zu Wort und ein männlicher Protagonist ist in Jugend - und Liebesromanen ja eher ungewöhnlich.

Ich wurde direkt in eine wohl typische Situation eines Jugendlichen katapultiert und fühlte mich auch sofort in der Geschichte angekommen. Lucas ist ein Gutaussehender Junge, der sein Motorrad liebt und keinem Flirt abgeneigt ist. Seine etwas draufgängerische Art war für mich absolut passend für einen Jungen in seinem Alter und wirkte absolut authentisch.

Eigentlich war es Lucas Plan auf der Party Spaß zu haben, im besten Fall ein Mädchen abzuschleppen und einfach nur den Abend zu genießen.. Irgendwie läuft aber alles anders und Lucas lernt Fey kennen.
Mit ihren pinken Haaren und ihrer humorvollen Art ist sie anders als andere Mädchen und Lucas ist ziemlich wütend, als sein Freund stört und plötzlich dringend nach Hause fahren will.

Genervt von der miesen Party versucht Lucas den Abend durch eine schnelle Motorradfahrt zu retten und stachelt seinen Kumpel zu einem kleinen Rennen an.

Diese unüberlegte Idee führt dazu, dass nicht nur er sondern auch noch zwei weitere Menschen schwerverletzt im Krankenhaus liegen!




Lucas fühlt sich furchtbar schuldig und zerbricht beinahe an diesen Schuldgefühlen. Mir hat diese zerbrechliche Art an ihm, die er natürlich versucht vor allen anderen zu verbergen richtig gut gefallen.
Er will weder mit seinen Eltern, seinem Arzt und vor allem nicht mit einem Psychologen über den schrecklichen Unfall sprechen.
Als er dann auch noch herausfindet, dass Fey bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt wurde, wird es für ihn noch unerträglicher.

Angela Kirchner hat eine eher ungewöhnliche, aber unheimlich passende Art des Perspektivenwechsels in der Geschichte umgesetzt.




So wird "Viel näher als zu nah" hin und wieder auch aus Feys Sicht erzählt, allerdings wechselt die Autorin einfach mitten in einer Situation, nicht wie sonst häufig von Kapitel zu Kapitel. Jeder der Protagonisten hat eine etwas andere Schriftart, so dass man während des Lesens sofort weiß, wer hier gerade "zu Wort kommt".

Durch diese Wechsel konnte ich als Leser sehr schön beide Sicht- und Handlungsweisen verstehen und diese sprunghafte Art passte einfach prima zur Geschichte.

Die Autorin hat einen jugendlichen und locker flüssigen Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Trotzdem ist die Geschichte wundervoll tiefgründig und zauberhaft emotional geschrieben.

"Viel näher als zu nah" ist keine klassische Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen und genau das hat mich auch so begeistert! Die Autorin erzählt eher die Geschichte von zwei jungen Menschen, die lernen müssen mit Schuldgefühlen und falschen Entscheidungen zu leben, die sich selbst finden müssen um zueinander finden zu können.




"Viel näher als zu nah" ist eine einfühlsame Geschichte, die mich voll und ganz überzeugen konnte. Lucas und Fey waren für mich sehr authentische und greifbare Charaktere, deren Gefühlswelt auf wundervoll zarte weise erzählt wird und mich sehr berührt hat.




Sonntag, 5. November 2017

[Blogparade] FANATIC - I´m a Fan...


Wisst ihr was heute für eine Tag ist???

Heute, ja genau heute um 20:15 Uhr ist es endlich so weit und ich bin ausnahmsweise mal enorm glücklich darüber, dass mein Mann unbedingt SKY haben wollte (Fußball und so... ;) )

Fußball ist jetzt eher nicht so mein Ding und auch ansonsten bräuchte ich SKY nicht so dringend, aaaaaber... heute wäre ich wohl ziemlich traurig, wenn wir es nicht hätten...

Nur noch wenige Stunden, dann geht nämlich endlich eine meiner liebsten Serien weiter und ich kann es wirklich kaum erwarten, was die neue Staffel an Verrücktheiten, Bösewichten und coolen Sprüchen so bereithält!

SUPERNATURAL STAFFEL 12!!! 


So, dass musste jetzt erst einmal kurz raus, bevor ich Euch von der schönen Aktion von About Books erzählen kann. Auf ihrem Blog Lilstar.de ruft Nicole zur FANATIC I´m a Fan... Blogparade auf. 

Entstanden ist die Idee durch die Neuerscheinung FANATIC aus dem Chickenhouse Verlag.

Das Buch ist mir auf der Buchmesse direkt ins Auge gestochen, weil es ein richtig cooles Cover hat und der Klappentext einfach super genial klingt!

Inhalt:

Nur weil du eine Geschichte liebst, musst du nicht für sie sterben!
Violet liebt »Galgentanz«. Sie liebt das Buch, sie liebt den Film, sie wäre gerne wie Hauptfigur Rose und an Willow, den männlichen Hauptdarsteller, hat sie ihr Herz verloren. Und plötzlich steckt sie mittendrin. In ihrer Lieblingsgeschichte! Doch nicht nur das – hier ist nichts so, wie sie es zu kennen glaubt. Denn Rose ist tot und Willow ist zwar attraktiv, aber der geheimnisvolle Ash ist viel interessanter. Jetzt muss Violet alles daran setzen, dass »Galgentanz« das richtige Ende findet. Wie soll sie sonst jemals in die Realität zurückkehren?
Für alle, die schon immer in ihrer Lieblingsserie mitspielen wollten...



Was hat das jetzt mit SUPERNATURAL zu tun?

Ich gucke generell wirklich gerne Serien, ich gucke eine Meeeeeeeeeeenge Serien, ich kann tatsächlich enorm viel Zeit damit verplempern Serien zu gucken und an einigen Tagen bräuchte ich definitiv kein "Was bisher geschah...", weil ich nämlich zig Folgen hintereinander gucke ;)

 
Zu einer meiner absoluten Lieblings - und ALLTIME FAVOURITE Serien gehört aber auf jeden Fall SUPERNATURAL.
Die beiden Winchester Brüder sind einfach genial! Ich liebe einfach alles an dieser Serie!


Allem vorran natürlich die Winchester Brüder (übrigens absolut #TeamSam), den genialen Impala (ja, ich hätte verdammt gerne auch einen!), die extrem coolen Geschichten, die auch nach 11 (Bildquelle:Pinterest)

Staffeln immer noch überraschen und fesseln!

Ganz egal welches Monster, Vampire, Geister, Götter oder der Teufel persönlich, die Winchester haben einfach immer alles im Griff und dabei auch immer noch einen coolen Spruch auf den Lippen!

Richtig genial sind immer die Special Folgen, in denen die Jungs sich auch gerne mal selbst auf die Schippe nehmen, plötzlich Märchenfiguren lebendig werden, oder eine ganze Folge wie ein Musical aufgebaut ist.
                                                                                                                                     (Bildquelle: Pinterest)
Eins ist SUPERNATURAL auf jeden Fall nie: Vorraussehbar oder langweilig!      
                                                                                                                                 
Ich bin auf jeden Fall mega gespannt, was Staffel 12 für Überraschungen parat hat und weiß auf jeden Fall, dass ich heute Abend ab 20:15 Uhr nicht mehr ansprechbar sein werde!

Freut ihr Euch auch schon auf die neue Staffel, oder habt ihr sie vielleicht sogar schon im Original geguckt?

Und die alles entscheidende Frage: #TeamSam oder #TeamDean??? :) 



 
Mittwoch, 1. November 2017

[Halloween - Blogtour] "Vampire und ihre Entwicklung" Tag 6 : VAMPIRJÄGER



Herzlich Wilkommen zur letzen Station unserer Halloween - Blogtour...

Ich hoffe doch ihr habt den gestrigen Tag überlebt, man weiß ja nie, was sich an Halloween so alles in unsere Welt schleicht ;)

Nachdem ihr die letzten Tage vieles über Vampire erfahren durftet und jetzt vielleicht noch mehr fasziniert von diesen Untoten seit, lasst mich Euch eines sagen:

Vampire wollen immer nur das EINE!!!


Nein, nicht das was ihr jetzt wieder denkt (wobei sie dem wohl auch nicht abgeneigt sind ;) )!

Vampire wollen Euer Blut, ganz egal wie charmant sie Euch erscheinen, wie liebenswert und wunderschön ihr Anblick ist und mit welchen Worten und magischen Fähigkeiten sie Euch auch bezierzen wollen...

Ein Vampir ist ein Raubtier und ich werde Euch heute Tipps geben, wie ihr Euch gegen diese Ausgeburt der Hölle wehren könnt!


Berühmte Vampirjäger haben es vorgemacht und einige waren auch sehr erfolgreich.


Bekannte Vampirjäger und ihre Spezialitäten:


Abraham van Helsing ist wohl der bekannteste Vampirjäger überhaupt, wohl alleine schon deswegen, weil er es mit DRACULA höchstpersönlich aufgenommen hat.

Van Helsing kämpfte ganz klassisch mit Holzpflöcken gegen seine Widersacher, diese hat er allerdings auch gerne mit einer Armbrust abgefeuert.

Besonders ist in Van Helsings Geschichte auch, dass er vom Vatikan unterstützt wurde, er also im Auftrag der Kirche Vampire jagte.




John Sinclair ist nicht direkt ein Vampirjäger, sondern nennt sich selbst eher Geisterjäger, allerdings ist er in seiner Laufbahn als Jäger auch auf viele Vampire getroffen, denen er Dank seiner ausgeklügelten Waffen und hohen Intelligenz stets überlegen war!

Seine bevorzugte Waffe gegen Vampir ist ein Eichenpfahl!





BUFFY: Auch wenn Buffy Summers schlussendlich auch dem Charm der Vampire erlegen ist, wollen wir sie als erfolgreiche weibliche Vampirjägerin hier nicht unerwähnt lassen.
Buffy jagt vor allem in ihrer Heimatstadt Sunnydale, in der es von Vampiren nur so wimmelt.

Ihre besondere Fähigkeit ist neben ihrer extremen körperlichen Fitness und ihrer Kampfkunst ganz sicher auch das Wissen von Rupert Giles und die tatkräftige Unterstützung ihrer Freunde



Für mich die aktuellsten und (sorry van Helsing) definitiv coolsten (Vampir - ) Jäger sind ganz klar die Winchester Brüder!

Dean und Sam Winchester jagen mit allem was ihnen in die Finger kommt, ganz egal ob Gewehre, Pfähle, Messer oder Weihwasser. Ihr okkultes Wissen und ihr eiserner Wille die Welt vor allem Bösen zu retten, macht sie wohl ein Stück weit unbesiegbar.





VERTEIDIGUNGS - und ABWEHRMAßNAHMEN:


Alles schön und gut, denkt ihr jetzt vielleicht? Ihr habt keine Nahkampfausbildung und auch gerade keinen Winchester zur Hand?

Kein Problem...

Hier kommen jetzt ein paar Tipps, die Euch auch ohne Jägerausbildung schützen können (ich lege nicht meine Hand dafür ins Feuer, das es funktioniert...)

° Habt immer etwas Weihwasser in Eurer Handtasche (lasst Euch aber besser nicht dabei erwischen, wie ihr es aus der Kirche "organisiert") 

 


Weihwasser kann einen Vampir zwar nicht töten, aber es verätzt seine Haut und fügt ihm Schmerzen zu. Mit etwas Glück gewinnt ihr so etwas Zeit und schafft es euch in Sicherheit zu bringen.





° Tragt Silberschmuck, möglichst mit Eisenkraut gefüllt!



Vampire mögen kein Silber! Auch das wird ihn nicht wirklich verletzen, schmerzt ihn bei der Berührung aber. Eisenkraut verhindert, dass ein Vampir Euch manipulieren kann. So seit ihr wenigstens immer Herr Eurer Gedanken!



° Hängt Knoblauch an Fenstern und Türen eurer Wohnung auf!

Die Wirkung von Knoblauch ist sehr umstritten. Der Mythos besagt, dass Vampire den Geruch von Knoblauch nicht ertragen können, viele Überlieferungen behaupten allerdings, dass Vampire dagegen völlig immun sind.
Wenn Euch der Geruch nicht stört, probiert es aus, schaden kann es auf keinen Fall!



°Bittet niemals, wirklich NIEMALS einen Vampir in Euer Haus!!!

 Ja, vielleicht erscheint der Gutaussehende Kerl anfangs sexy und ach so charmant, aber habt ihr ihn erst einmal in Euer Haus eingeladen, ist es schwer diese Einladung zu wiederrufen.

Ihr seit Euch nicht sicher, ob euer gegenüber ein Vampir ist? Lasst die Tür geöffnet und geht einfach zurück ins Haus. Kann er Euch nicht folgen, stehen die Chancen gut, dass ihr einen Vampir vor der Tür stehen habt. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt um es mit Weihwasser zu versuchen...



Das wirksamste Mittel gegen einen Vampir ist natürlich der gute alte Pflock, oder Pfahl, vorzugsweise aus Eichenholz.
Solltet ihr allerdings nicht gerade irgendeine Kampfsportart als Hobby haben, würde ich Euch nicht unbedingt dazu raten, zu diesem Mittel zu greifen. Bevor ihr den Pflock nämlich aus der Handtasche gekramt habt, seit ihr im zweifelsfalle nämlich schon tot ;)

Auch Kreuze sollen angeblich schützen, aber auch hier scheiden sich die Geister. Manch einer behauptet nämlich, dass das Kreuz einen nur schützt, wenn man auch selbst gläubig ist! 



Und wenn alles nicht hilft, kann ich Euch nur eins raten: 


Genießt die Zeit die ihr noch habt und hofft, dass ihr auf einen der etwas netteren Nackenbeißer getroffen seit...

VIEL GLÜCK!!!





Quelle aller Bilder/Fotos: Pinterest




Gewinnspiel:



Ich hoffe ihr hattet beim Lesen unserer Beiträge genauso viel Spaß, wie ich beim schreiben hatte :)

Für alle Vampir Fans gibt es aber neben dem Spaß auch noch etwas wundervolles zu gewinnen...

Gewinn A:

Gewinn B:

Gewinn C:

Gewinn D:



Beantwortet einfach auf allen teilnehmenden Blogs die jeweilige Tagesfrage und Euren Wunschgewinn und sichert Euch so bis zu 7 Lose :)

Meine Frage heute:

° Bekämpfen oder Verlieben? 
Würdest du dich gegen einen Vampir eher wehren, oder im doch nur zu gerne verfallen? 


Du hast einen Beitrag verpasst? Kein Problem, hier kommt noch mal eine Übersicht über alle teilnehmenden Blogs:

Blogtourplan:



27.10.  Franzie :                     "Vampire in der Geschichte"
28.10.  Sandra Florean:        "Heidnische und christliche Grundlagen zum Vampirglauben"
29.10.  Sarah:                         "Vampire in Büchern und Comics"
30.10.  Astrid:                        "Vampire im Film"
31.10.  Marie                           "Vampire in der Realität, ihre Verbrechen und ihre Taten"
01.11.  Hier bei mir:               "Vampirjäger und Verteidungsmöglichkeiten"

 


Teilnahmebedingungen:

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand nur innerhalb Deutschlands
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Das Gewinnspiel endet am 02.11.17 um 23:59 Uhr
  • Der Gewinner meldet sich innerhalb von 48 Stunden, sonst wird neu ausgelost