Google+ Sue Timeless: [Rezension] Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2) von Stefanie Hasse
Samstag, 13. August 2016

[Rezension] Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2) von Stefanie Hasse

Küsse keinen Capulet (Luca & Allegra 2), Stefanie Hasse

Verlag: Carlsen Impress

Ebook, 288 Seiten

ISBN: 978-3-646-60226-5 

empfohlenes Alter: ab 14 Jahre

3,99€

*hier* bestellen 


 ACHTUNG! Lest diese Rezension nur, wenn ihr Teil 1 schon gelesen habt ;)

Inhalt:


**Romeo & Juliet always live…**

Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…


Meine Meinung:


Nach dem "katastrophalen" Ende von Luca & Allegra 1 konnte ich die Fortsetzung natürlich kaum mehr erwarten.
Finden die beiden doch noch irgendwie zusammen, kann es überhaupt ein Happy End geben?

Ich kann Euch sagen, Stefanie Hasse hat ein Händchen für Dramatik und traurige Romantik. Während Teil 1 sich an den Handlungssträngen des originalen "Romeo & Julia" anlehnt, erfindet die Autorin im zweiten Teil ganz eigene Erklärungen und Zusammenhänge für den Fluch der Capulets und Montagues.
Stefanie Hasse gelingt es auf eine ganz wundervolle Art die Shakespeare Geschichte mit einem modernen Plot und einer antiken römischen Mythologie zu verknüpfen.
Während mir die griechische Mythologie und ihre Götter relativ bekannt sind, bin ich in "Küsse keine Capulet" auf mir ganz neue Charaktere und geschichtliche Hintergründe getroffen.

Allegra ist wieder zurück in Deutschland und kann sich an ihre vergangene Reise und ihre große Liebe nicht mehr erinnern. Obwohl sie nicht einmal weiß, was sie verloren hat, muss sie versuchen ihre Prüfung zu bestehen und damit Luca und sich selbst zu retten.
Kann es ihr gelingen, ihre wahre Liebe zu erkennen?

Auch im zweiten Teil hat mich Stefanie Hasse absolut an die Geschichte gefesselt. Tolle neue Ideen, Wendungen mit denen ich nie im Leben gerechnet hätte und eine wahnsinnig spannende Handlung, die trotzdem so wundervoll romantisch ist!


Fazit:


Ein perfekter Abschluss dieser "Romeo & Julia" Adaption, die mich wirklich begeistert und mitgerissen hat. Zu den liebgewonnenen Charakteren aus dem ersten Teil gesellen sich noch weitere Figuren, die man einfach ins Herz schließen muss und am Ende weiß man einfach nicht ob man einfach nur Seufzen, oder doch ein Tränchen verdrücken muss...




 


 

1 Kommentar:

  1. Ahoy Sue,

    mich konnte dieser zweite Band ja leider nicht so überzeugen, wie der erste...
    Irgendwie war mir vieles zu rasant, zu chaotisch und verwirrend :/


    Sonnige Grüße und meinen Link lasse ich frech da, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/08/luca-allegra-kusse-keine-capulet.html

    AntwortenLöschen