Google+ Sue Timeless: [Rezension] Elanus von Urlsula Poznanski
Samstag, 20. August 2016

[Rezension] Elanus von Urlsula Poznanski

Elanus, Ursula Poznanski

Verlag: Loewe Verlag

Klappenbroschur mit Spotlack und Prägung,
416 Seiten

ISBN: 9783785582312

empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

14,95 €

erscheint am 22.08.2016 



 Inhalt:


Es ist klein. Es ist leise. Es sieht alles.

Jona ist siebzehn und seinen Altersgenossen ein ganzes Stück voraus, was Intelligenz und Auffassungsgabe betrifft. Allerdings ist er auch sehr talentiert darin, sich bei anderen unbeliebt zu machen und anzuecken. Auf die hervorgerufene Ablehnung reagiert Jonas auf ganz eigene Weise: Er lässt sein privates Forschungsobjekt auf seine Neider los: eine Drohne. Klein, leise, mit einer hervorragenden Kamera ausgestattet und imstande, jede Person aufzuspüren, über deren Handynummer Jona verfügt. Mit dem, was er auf diese Weise zu sehen bekommt, kann er sich zur Wehr setzen gegen Spott und Häme.
Doch dann erfährt er etwas, das besser unentdeckt geblieben wäre, und plötzlich schwebt er in tödlicher Gefahr.

Drohnen, Überwachung, Manipulation, dunkle Geheimnisse – gekonnt webt Ursula Poznanski hochaktuelle Themen in ihren neuen Thriller. Die Spiegel-Bestseller-Autorin legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum, der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) und Layers ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Elanus.

 

 Meine Meinung:


Drohen waren für mich eher ein technisches Spielzeug, dass meine Jungs mächtig fasziniert. Natürlich war mir bewusst, dass diese kleinen technischen Wunderwerke auch zur Spionage und zur Überwachung eingesetzt werden können.
In welche Gefahr man dadurch geraten kann, hat Ursula Poznanski gekonnt in eine wahnsinnig spannende Geschichte verpackt!

Der siebzehnjährige Jona ist überdurchschnittlich intelligent, sein ganz besonderer Schwerpunkt liegt in der höheren Mathematik und dem Programmieren. In Eigenarbeit hat er es geschafft eine ausgeklügelte Drohne und eine dazu passende Spionage App zu entwerfen: ELANUS!

Was ihm allerdings sehr schwer fällt, ist der Umgang mit anderen Menschen. Ich würde mal behaupten, seine Sozialkompetenz liegt bei "0" ;)

Die Autorin Ursula Poznanski hat mit Jona einen ganz besonderen Charakter erschaffen, es fällt einem als Leser nämlich wirklich nicht unbedingt leicht, ihn sympathisch zu finden. Zumindest ging es mir so...
Mit seiner überheblichen Art und seiner absoluten Überzeugung anderen sowieso völlig überlegen zu sein, fiel er für mich nicht mehr unbedingt in die Kategorie "Nerd", sondern eher schon in die Kategorie "schrecklicher Besserwisser mit Nervpotential".
Trotzdem konnte Jona mich absolut erreichen und seine Geschichte hat mich absolut gefesselt und begeistert. Wahrscheinlich eben weil er ein so spezieller Protagonist ist, hat er mir eben doch unheimlich gefallen.

Als Jona wegen eines hochbegabten Stipendiums an einer Elite Universität in einer Gastfamilie einquartiert werden soll, ist er Anfangs nicht sonderlich glücklich.
Es dauert auch genau nur einen Tag, da hat Jona es schon geschafft, sich an der Uni ziemlich unbeliebt zu machen. Er eckt mit seiner Art sowohl bei anderen Schülern, als auch bei den Dozenten an. 
Nur Linda begegnet ihm an seinem ersten Tag sehr freundlich und für Jona wird es zu seiner neuen Aufgabe Linda zu erobern.
Mit Hilfe seiner Drohne spioniert er Linda aus, die allerdings auf weitere Annäherungsversuche ziemlich zickig reagiert.
Jona reagiert auf die Zurückweisung mit einem eigentlich harmlos Gedachten "Drohbrief" und manövriert sich dadurch in eine völlig verzwickte Geschichte, die ihn schon bald in Lebensgefahr bringt...

Der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang b is Ende in seinen Bann gezogen. Geschickt schafft es Ursula Poznanski die Spannung von Kapitel zu Kapitel immer mehr aufzubauen. Nur nach und nach kommt man dem ganzen Ausmaß von Jonas Problem auf die Spur und viele unvorhersehbare Wendungen machen "Elanus" zu einem genialen Jugenthriller, den man kaum noch aus der Hand legen kann!


Fazit:


Ein wahnsinnig gut durchdachter Plot mit einem sehr speziellen Protagonisten, welcher der Geschichte eine ganz besondere Würze gibt.
Spannend und undurchschaubar gelingt es der Autorin ein aktuelles Thema in einen fesselnden Jugendthriller zu verpacken, den man definitiv lesen sollte!







Noch mehr Infos und Extras zum Buch unter:
www.elanus-buch.de

Kommentare:

  1. Liebe Sue,
    ich kann deine Bewertung zu Elanus vollkommen verstehen und unterstützen. :D Ich habe das Buch auch sehr gerne gelesen und bin froh, dass es so viel besser war als ich "Layers" empfunden habe. ^^ "Elanus" war super spannend und hat vor allem durch den eigenwilligen Jona sehr viel Spaß gemacht. :)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Ja, ich denke auch, die Geschichte hat durch Jona Ecken und Kanten bekommen und das mag ich sehr gerne :)

      LG

      Löschen