Google+ Sue Timeless: [Rezension] Zwei in einem Traum von Lucy Keating
Montag, 2. Mai 2016

[Rezension] Zwei in einem Traum von Lucy Keating

Zwei in einem Traum, Lucy Keating

Verlag: One by Lübbe

Broschiert: 352 Seiten

ISBN: 978-3846600221

empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

14,99€




Kurzbeschreibung:


Solange Alice denken kann, träumt sie Nacht für Nacht von Max. In echt hat sie ihn noch nie getroffen, doch in ihren Träumen sind sie unsterblich ineinander verliebt. Bis Max eines Tages vor ihr steht. Doch im echten Leben ist er abweisend und hat eine Freundin - nicht gerade die perfekten Voraussetzungen für ein Happy End. Max und Alice beschließen, ihre gemeinsamen Träume zu beenden. Doch wie geht das? Und kann man die große Liebe einfach so in den Wind schlagen?

Meine Meinung:


Anfangs ist Alice wenig begeistert, als sie gemeinsam mit ihrem Vater nach Boston in das alte Haus ihrer Oma zieht. Ihre Mutter hat sie verlassen, als sie gerade 6 Jahre alt war und damals hat sie das ganze nicht wirklich gut verarbeiten können.
Bis Alice angefangen hat von Max zu träumen. In ihrem Träumen erleben sie gemeinsam wundervolle Dinge, mal romantisch, mal voller Abenteuer. Das wichtigste ist aber, sie und Max gehören einfach zusammen und sind immer füreinander da.

Der einzige Haken an der Sache ist: Alice hat Max noch niemals gesehen, er exsistiert bloß in ihren Träumen. Dachte sie zumindest! Bis sie an der neuen Bostoner Schule plötzlich vor ihm steht. 

Doch was passiert, wenn der Traumjunge ganz anders ist, als man ihn zu kennen scheint, sich überhaupt nicht an ihre gemeinsame Zeit erinnert und dummerweise auch noch eine Freundin hat?

Doch Alice gibt so schnell nicht auf, versucht in ihrer Vergangenheit nach einem Grund für ihre merkwürdigen Träume zu suchen und trifft dabei auf einige seltsame Geheimnisse.

Lucy Keating hat mit "Zwei in einem Traum" eine wundervoll romantische, unheimlich witzige Geschichte geschreiben, die voller fantastischer Ideen und lustigen Einfällen steckt. Ihr Schreibstil und ihre sympathischen Charaktere haben es mir leicht gemacht, die Geschichte um Alice und ihrem Traumjungen Max in einem Rutsch durchzulesen.

Fazit:


Eine wirklich traumhafte Geschichte, die nur vor schönen Ideen sprüht und einfach Spaß macht.
Die Idee, dass man plötzlich vor dem Jungen seiner Träume steht ist wunderschön umgesetzt und wenn ihr nun wissen möchtet, ob es für die beiden auch im echten Leben ein Happy End gibt, solltet ihr schnell nach diesem Buch greifen :)


 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen