Google+ Sue Timeless
Dienstag, 6. Dezember 2016

7 [BLOGTOUR] Seelenhauch Tag 2 - "Geister"



Nachdem Manja euch gestern "Seelenhauch" vorgestellt hat, wird es heute ein bisschen unheimlich.
So wie es sich für ein Buch über Geister eben gehört ;)

Doch was genau sind eigentlich Geister?


Natürlich ist es schwierig knallharte Fakten über Geister zu finden, da die Existenz von Geistern trotz Geisterjäger, Medien und Parapsychologen niemals wissenschaftlich bewiesen werden konnte, aber Theorien dazu findet man dafür um so mehr...

Meistens werden Geister als verstorbene Seelen bezeichnet. Oft glaubt man, dass die Seelen keinen Frieden finden, weil sie noch etwas auf Erden zu erledigen haben, oder aber von Rachsucht, Wut und Hass in unserer Welt gehalten werden.

Haben sie ihre "Aufgabe" erfüllt, oder finden aus anderen Gründen ihren Frieden wird ihnen der Übergang ins Jenseits ermöglicht.

Geister können sich meist nicht wirklich Materialisieren, ihre Handlungfähigkeiten sind als eher eingeschränkt. Meistens wird von einem Temperaturabfall vor einer Geistererscheinung berichtet, oft auch von elektrischen Ungereimtheiten (wie Lichtflackern, Störungen im Fernseh oder Radio).

Augenzeugen beschreiben Geister häufig als durchscheinende, diffuse Figuren, von denen etwas bedrohliches, oder unheimliches ausgeht. Von Friedvollen oder tröstlichen Gefühlen wird eher selten berichtet.

Sind Geister also immer Böse?

Geister sind wohl eher unverstandene Seelen, die nach Gerechtigkeit suchen, als wirklich als Bösartig anzusehen. Bei wirklich hasserfüllten Geistern spricht man eher von Poltergeistern, die häufig an ein Gebäude, oder eine Person gebunden sind und diese Heimsuchen.

Je nach Quelle wird behauptet, dass sich Geister nur bestimmten Menschen zeigen können, die eine besondere Begabung, oder Feinfühligkeit besitzen.


Angeblich können Geister bei Séancen von manchen Medien sogar Besitz ergreifen und durch die lebende Person kommunizieren.

Andere Möglichkeiten um mit Geistern in Kontakt zu treten sollen Gläserrücken oder die Nutzung eines Quija Brettes sein.



 In "Seelenhauch" wird aus dem harmlosen Gläserrücken eine unheimliche Geschichte und der Geist den Helen spürt wird schon bald zu einer ziemlich realen Gefahr, die weit über eine beängstigende Geistererscheinung hinaus geht...

Gruselt es Euch schon, oder habt ihr jetzt Lust bekommen sofort in Seelenhauch hinein zu lesen?


Glücklicherweise gibt es das Buch natürlich zu gewinnen!

Gewinnspiel:

Was ihr dafür tun müsst?
 

Antwortet einfach als Kommentar auf die folgende Frage:

Glaubt ihr an Geister? Was spricht dafür, oder eher dagegen?

Ich bin wahnsinnig gespannt auf Eure Antworten und drücke natürlich allen Teilnehmern die Daumen!

Gewinne:



1. Gewinn: Ebook “Seelenhauch” und eine Tasse
2. Gewinn: Ebook “Seelenhauch”und Notizblock
3. Gewinn: Ebook “Seelenhauch” und Sticker
Alle drei Gewinne erhalten noch Lesezeichen 

 Tourplan:


5.12. 
Seelenhauch
6.12. 
Geister
7.12. 
Interview
8.12. 
Gläserrücken
9.12. 
Aberglaube oder Wirklichkeit? - Gibt es Übernatürliches?
Bewerbung bis einschließlich 10.12.2016 möglich
11.12. Gewinnerbekanntgabe

Teilnahmebedingungen:

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


10 [GEWINNSPIEL - Marathon] Witches of Norway von Jennifer Alice Jager


Heute ist Nikolaus und ich freue mich sehr, dass ich für Euch euren "Virtuellen" Nikolausstiefel mit einem "Witches of Norway" Ebook und tollen Goodies füllen darf! 


"Witches of Norway - Nordlichtzauber" ist im neuen digitalem Carlsen Label "Dark Diamonds" erschienen und damit wir uns nicht zu lange Gedulden müssen, erscheint die Fortsetzung "Polarschattenmagie" schon am 30. Dezember (ihr könnt Euch also schon mal ein Kreuzchen in den Kalender zaubern ;) )

Für alle die jetzt neugierig geworden sind, die Bücher aber noch nicht kennen, habe ich hier den Klappentext, zum ersten Buch:

Inhalt:

Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…
*hier* gehts direkt zum Buch!

Der Gewinn:


Das ich Jennifers märchenhaften Schreibstil und ihre wohl unbändige Fantasie absolut liebe ist glaube ich schon bekannt, deswegen freue ich mich sehr, dass ich "Nordlichtzauber" für Euch verlosen darf.


Wer sich ein zweites Los sichern möchte. sollte auf meiner Facebook Seite vorbei schauen und dort unter dem Bild ebenfalls kommentieren.

Hauptpreis und teilnehmende Blogs:


Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiel - Marathons verlost Jennifer dann noch einen ganz besonderen Hauptgewinn (auf den ich zugegebenerweise ziemlich neidisch bin *g*)



Es lohnt sich also definitiv, bei den anderen Blogs vorbei zu schauen! Eine Übersicht über alle Teilnehmenden Blogs und die genauen Teilnahmebedingungen findet ihr *HIER* auf Jennifer Alice Jagers Seite.

Gewinnspiel:


Beantwortet einfach folgende Frage als Kommentar:

*Habt ihr schon eines von Jennifers Bücher gelesen? Wenn ja: Welches?


Wenn ihr Euch nicht auf Euer Glück verlassen wollt, könnt ihr auch bei Lovelybooks vorbei schauen, dort werden nämlich 10 Ebooks für die Leserunde vergeben!

Ich wünsche Euch allen viel Glück und einen schönen Nikolaustag!


Dienstag, 29. November 2016

0 [Rezension] Seelenhauch von Annie J. Dean

Seelenhauch, Annie J. Dean


Verlag: Dark Diamonds  

Ebook, 367 Seiten

ISBN: 978-3-646-30010-9 

empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

4,99€

*HIER* bestellen... 



Inhalt:


**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…

Meine Meinung:


Seelenhauch ist meine erstes Buch aus dem neuen Imprint von Carlsen und ich kann Euch sagen, ich habe definitiv direkt zu einem Juwel gegriffen!

Annie J. Dean erzählt ihre Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Helen und Elias. Dies gelingt ihr so überzeugend, dass man beide Charaktere schon nach kurzer Zeit kennen und Lieben lernt.

Helen ist eine sympathische junge Frau, die gemeinsam mit ihren beiden Freundinnen in einer WG wohnt und als Krankschwester arbeitet. 

Elias ist der Sohn einer reichen Familie und arbeitet als Jungdesigner im Familienbetrieb, auch wenn er sich nicht immer ganz ernst genommen von seinem Vater und seinem älteren Bruder fühlt. 
Er ist ein kreativer Freigeist und ich mochte ihn sofort! 

Mit seiner melancholischen, leicht geheimnisvollen Aura hat die Autorin für mich den perfekten Charakter erschaffen. Nach außen hin wirkt er vielleicht wie ein Bad Boy, aber er ist sehr viel sensibler und tiefgründiger, als es scheint.

Hach, was soll ich sagen? Elias ist toll! :)

Auch mit ihrem Setting und ihrer durchgehend leicht düsteren Stimmung konnte mich Annie J. Dean komplett überzeugen. Direkt mit der ersten Seite fühlte ich mich in die Geschichte hinein gezogen, bangte mit Helen und warf gemeinsam mit ihr einen Blick in die Vergangenheit, die viele unschöne Überraschungen bereit hielt.


Ich liebe Geistergeschichten und ich liebe es, wenn eine Geschichte aus der Vergangenheit mit dem Hier und Jetzt verwoben wird.

Helen wird nach einem harmlosen Gläserrücken mit ihren Freundinnen aber nicht nur mit der Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit dem Gefühl von irgendetwas verfolgt zu werden.

Als ihr im Krankenhaus ein sterbender Mann auch noch das Versprechen abnimmt, den verstorbenen Kilian zu suchen macht sie sich auf eine spannende Reise mit vielen unerwarteten Wendungen, die sie aber vor allem mit Elias zusammen bringt.

Was die Drei schlussendlich verbindet und welche Geheimnisse die Vergangenheit in sich trägt müsst ihr leider selbst heraus finden... ;)

Fazit:


Annie J. Dean ist es gelungen eine perfekte Mischung aus tiefgründigen Charakteren, einer spannenden Handlung und einem düsteren Setting  zu erschaffen. Mit ihrem emotionalem und flüssigen Schreibstil konnte sie mich wahnsinnig fesseln und die düsteren Wendungen haben mich absolut begeistert!

Seelenhauch muss man einfach lesen, weil es WUNDERBAR ist!