Google+ Sue Timeless
Sonntag, 18. September 2016

2 [Rezension] "Demon Road - Hölle und Highway (Band 1) " von Derek Landy

Demon Road - Hölle und Highway (Band 1), Derek Landy

Verlag: Loewe Verlag

Hardcover mit Schutzumschlag, Prägung, Spotlack und Leseband, 480 Seiten

ISBN: 978-3-7855-8508-5

empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

19,95€

erscheint am 19.09.2016

Inhalt: 


Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre Kräfte wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.
Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Fähigkeiten in ihr stecken ...

Meine Meinung:


Laut der Loewe Verlags-Vorschau ist "Demon Road" ein irrwitziger Roadtrip, eine außergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine großartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von Stephen Kings Klassikern bis zur Erfolgsserie Supernatural. (Quelle: http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/demon_road_hoelle_und_highway-7869/)

Spätestens beim Wort "Supernatural" hatte mich der Klappentext komplett überzeugt und ich wusste: Dieses Buch ist ein absolutes MUST HAVE!

Ich bin also mit ziemlich gigantischen Erwartungen an dieses Buch gegangen, aber da ich bisher noch nichts von Derek Landy gelesen hatte, auch mit großer Neugierde.

Die Hauptprotagonistin Amber ist mit ihren 16 Jahren eher ein Außenseiter, hat kaum Freunde und eckt gerne mal an. Auch mit ihren Eltern kommt sie nicht besonders gut klar, da diese schon ihr Leben lang eher kühl und distanziert zu ihrer Tochter sind und auch sonst nicht unbedingt die Bilderbuch liebenden Eltern waren.

Plötzlich muss sie allerdings herausfinden, dass das Verhalten ihrer Eltern einen ziemlich skurrilen Grund hat. Vor langer Zeit sind sie nämlich gemeinsam mit ihren Freunden einen Deal mit einem Dämon eingegangen und sind so selbst zu Dämonen geworden. Dumm für Amber, dass sie ebenfalls ein Dämon ist und das ihre Eltern sie essen wollen um ihre Kräfte wieder aufzuladen!

Völlig geschockt flieht Amber und befindet sich schon bald auf einem höllischen Road-Trip mit dem geheimnisvollen Milo.

Durch seinen Bildgewaltigen und fesselnden Schreibstil konnte mich Derek Landy total begeistern und seine skurrilen Ideen und Einfälle machen einfach Spaß beim Lesen!

Ein cooles Auto (hier ist es übrigens ein Charger), witzige und schlagfertige Dialoge, undurchschaubare Charaktere und eine interessante Hauptprotagonistin, die sich erst einmal selbst finden muss.

Während ihrer Reise treffen Amber und Milo noch auf den etwas trottelig wirkenden Glen. Ein Charakter, der mir durch seine liebenswerte, aber trotzdem leicht nervige Art sehr gefallen hat und mir schnell ans Herz gewachsen ist.

Man sollte sich allerdings im klaren darüber sein, dass "Demon Road" kein seichtes Jugend Fantasy Buch ist. Teilweise steckt die Story voller Brutalität und blutigen Szenen und man sollte mit abgebissenen Fingern und rollenden Köpfen umgehen können. 
Hier passt für mich der Vergleich mit Supernatural wirklich sehr gut. Nehmen wir einen Charger anstatt einen Impala, wechseln Sam und Dean gegen Amber und Milo und schon haben wir eine wirklich coole Dämonenjagd-Reise, bei der gegen Vampire, untote Serienmörder und Hexen gekämpft werden muss.


Fazit:


"Demon Road" hat für mich alles, was ein gutes Buch ausmacht. Ein wirklilch cooles Setting, schon leicht überdrehte und skurille Einfälle und ein Story die einfach Spaß macht!

Ich kann die Fortsetzung, die leider erst im September 2017 erscheint auf jeden Fall kaum erwarten!




 Hölle und Highway“ ist der erste Band der Demon Road-Reihe.

Mehr Infos und Extras zu Demon Road unter:
www.demonroad.de

Freitag, 16. September 2016

0 "Dein perfektes Jahr" von Charlotte Lucas

"Dein perfektes Jahr", Charlotte Lucas 


Verlag: Bastei Lübbe

Hardcover, 576 Seiten

ISBN: 978-3-431-03961-0

16,00€ 





Inhalt:


Ein hinreißend schöner Roman über einen Mann, eine Frau und die wirklich wichtigen Fragen im Leben.
Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen.
Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen.
Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ...
Charlotte Lucas ist das Pseudonym der Bestsellerautorin Wiebke Lorenz. Ihr neuer Roman Dein perfektes Jahr wird Fans von klugen Liebesromanen verzaubern. 
 

Meine Meinung:

 
Ich durfte "Dein perfektes Jahr" im Rahmen einer Leserunde auf www.lesejury.de als Vorab Exemplar lesen und muss sagen, dass Buch hat mich wahnsinnig überrascht.
 
Eigentlich möchte ich zum Inhalt dieses Buches gar nicht so viel verraten, weil ich ich selbst ganz wundervoll fand, die Geschichte die Charlotte Lucas hier erzählt nach und nach zu entdecken.
 
Die beiden Protagonisten Jonathan und Hannah, aus deren Sicht die Kapitel abwechselnd geschrieben sind, könnten unterschiedlicher wohl nicht sein.
 
Jonathans Hang zum Perfektionismus und seine trockene Art einfach alles und jeden Verbessern zu müssen fand ich beim Lesen unheimlich amüsant (im wahren Leben würde er mich wahrscheinlich in den Wahnsinn treiben *g*)

Hannahs hingegen ist die absolute Optimistin. Sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, die emotional und mitfühlend wirkt, ab und an hat sie mich mit ihrer "alles wird super" - Einstellung aber auch ein wenig genervt.

Als Jonathan eines Morgens einen liebevoll gestalteten Filofax an seinem Fahrrad findet, wird nicht nur sein komplettes Weltbild auf den Kopf gestellt, sondern auch seine komplette Lebenseinstellung. 
 
Wundervoll einfühlsam gelingt es der Autorin die beiden unterschiedlichen Charaktere auf ihre jeweils eigene Art mit dem Schicksal umzugehen und ihren Weg zu finden. Der Schreibstil hat mich wirklich sehr begeistert und es geschafft mich unheimlich an die Geschichte zu fesseln. Ich habe die Geschichte während des Lesens mitgelebt und hatte manchmal fast das Gefühl ein Teil davon zu sein.

Für mich steckte "Dein perfektes Jahr" voller unvorhergesehenen Wendungen, rührenden Momenten und vielen versteckten Botschaften, die man sich zu Herzen nehmen sollte.

Ein Roman über das Schicksal, Zufälle, die Liebe und das Leben, dass man jeden Tag viel mehr schätzen und genießen sollte.
 

Fazit:


Ein zauberhaftes Buch, dass durch seine Emotionen und tiefgründigen Momente einfach begeistern konnte. Das Leben ist zu kurz um sich mit Nebensächlichkeiten zu beschäftigen und man weiß nie, was das Schicksal für einen bereit hält ;)





Samstag, 3. September 2016

0 [Rezension] "Wenn du vergisst" (Band 1) von Heidrun Wagner

"Wenn du vergisst" (Band 1), geschrieben von: Heidrun Wagner, mit Illustrationen von: Miri D`Oro


VerlagOetinger 34

Hardcover, 240 Seiten

ISBN: 9783958820289

empfohlenes Alter: ab 14 Jahre

9,99€


Inhalt:


Stell dir vor, du wachst auf und weißt nicht mehr, wer du bist.
Stell dir vor, deine Zeichnungen zeigen Erinnerungssplitter voller Schmerz und Dunkelheit.
Stell dir vor, du hast ein Geheimnis, das dein ganzes Leben zerstört hat.
Stell dir vor, du könntest mit jemandem noch einmal neu anfangen.
Würdest du dich erinnern wollen?

Revolutionär neu und anders: In "Wenn du vergisst" erzählen Text und Bild die
Geschichte von Zoe, die sich von einem Tag auf den anderen an nichts mehr erinnern kann, gemeinsam.

Meine Meinung:


"Wenn du vergisst" ist eigentlich mehr als ein Jugendbuch, ehrlich gesagt ist dieses Buch ein Gesamtkunstwerk!
Jede, wirklich JEDE! Seite ist illustriert. Mal bilden die Zeichnungen einen Rahmen um das Geschriebene, mal sind die Seiten schwarz und die Schrift weiß, mal ein wildes Durcheinander von Kritzeleien, dann wieder eine komplette Seite mit einem wundervollen Portrait.

Bevor ich überhaupt mit der Geschichte anfangen konnte, musste ich erst ein mal ein wenig durch das Buch blättern und habe Seite um Seite auf mich wirken lassen. Miri D´Oros Zeichenstil ist wirklich absolut wundervoll, wild und kreativ (klingt ein bisschen nach Pipi Langstrumpf *g*)

Heidrun Wagners Geschichte um das junge Mädchen Zoe, das sein Gedächtnis verloren hat harmoniert perfekt mit den Illustrationen und manchmal weiß man nicht, ob die Zeichnungen das Geschriebene vervollständigen, oder ob es doch andersherum ist.

Die Hauptprotagonistin, aus deren Sicht "Wenn du vergisst" auch geschrieben ist, wacht mit einer blutenden Kopfverletzung am Ufer des Neckar auf und weiß weder wie sie hier her gekommen ist, noch wer sie selbst ist.
Auch den jungen Elias, der sie findet und ins Krankenhaus bringt kann sie nicht einordnen.

Was ist mit ihr geschehen und warum kann sie sich an überhaupt nichts mehr erinnern?

Als Elias sie einfach völlig alleine im Krankenhaus lässt ist sie völlig verzweifelt, fühlt sich einsam und verloren. Nur der Krankenpfleger Niklas scheint sie zu verstehen und wird so zur wichtigsten Bezugsperson für das junge Mädchen.

Die Autorin hat das Gefühlschaos und die Hilflosigkeit ihrer Protagonistin für mich ganz wundervoll dargestellt und obwohl man nichts über das Mädchen weiß, habe ich mich ihr trotzdem nah gefühlt.
"Wenn du vergisst" war für mich ein absoluter Pageturner, ich habe dieses Buch förmlich inhaliert!
Seite um Seite hofft man mit Zoe mit und wünscht sich, dass sie ihre Erinnerungen zurück erhält.

So viele Fragen und niemand hat Antworten...
Der gemeine Cliffhanger am Ende lässt mich mit noch mehr Fragezeichen im Kopf, die Fortsetzung ganz schnell herbei sehnen!

Fazit:


Heidrun Wagner und Miri D´Oro haben mit "Wenn du vergisst" wirklich ein absolutes Highlight geschaffen!
Die Geschichte ist wahnsinnig spannend, steckt voller Geheimnisse und ungeklärten Fragen, die man als Leser langsam versucht mit der Protagonistin zu ergründen.

Gepaart mit den wundervollen Illustrationen und der absulut neuartigen Aufmachung gehört dieses Buch definitiv zu meinen MUST READ Büchern!






Reihenfolge der Bücher:

Band 1: Wenn du vergisst    (August 2016)
Band 2: Brennt die Schuld   (Oktober 2016)
Band 3: In deinem Herz        (noch nicht bekannt)